Tel: +43 5283 2269 info@hotel-tipotsch.at
MENU DE EN

Neueröffnung 2019

Neue Zeiten - Alter Charme

Über mich: Simon
Ich bin Simon Tipotsch und habe vor kurzem die Geschäftsführung unseres Familienbetriebes übernommen. Ich bin sehr stolz und zugegeben, auch etwas aufgeregt, in die Fußstapfen meiner Großeltern und Eltern treten zu dürfen. Im Sinne meiner Vorfahren beschreiten wir mit viel Fleiß, Herz und ehrlicher Tiroler Gastfreundschaft ein neues Kapitel in der Hotel-, Restaurant- und Konditoreigeschichte unseres Hauses. Es ist ein gutes Gefühl, nach wie vor meine Familie und ein starkes Team an der Seite zu haben. Meine Mutter Margot verzaubert unsere Gäste am Morgen mit gehaltvollen Köstlichkeiten vom Frühstücksbuffet. Meine Schwester Anna ist weiterhin als Restaurantleiterin tätig und meine beste Freundin Tamara kümmert sich wie gehabt um Hotel und Marketing. Und Aufruf an Papa Heinz: „Du darfst uns natürlich auch in deiner wohlverdienten Pension gerne weiterhin mit Rat und Tat unterstützten!“

Neueröffnung Hotel Tipotsch

Am 1. September haben wir die Deluxe Doppelzimmer und Panorama Doppelzimmer sowie die Turm Suiten, die Panorama Suiten und die großzügige Familien Suite im zweiten und dritten Stockwerk planmäßig eröffnet. Die Balance zwischen Tradition und Lust aufs Neue war meiner Mutter und mir bei der Planung und Gestaltung der Inneneinrichtung sehr wichtig. Nach der intensiven Bauphase erstrahlen nun alle Zimmer in unserem Hotel im Zirben-, Fichten- und Eichenholzdesign. Alle Gästezimmer verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse und sind mit edlen Stoffen und wertvollen Naturmaterialien ausgestattet!

Auf Tuchfühlung mit der Natur

Bei unserem Umbau legten wir viel Wert auf Nachhaltigkeit, Regionalitätund respektvollen Umgangmit der Natur. Aus all unseren Wasserhähne fließt nun durch Grander belebtes Gebirgsquellwasser, wir heizen mit der hauseigenen Grundwasser-Wärmepumpe und freuen uns über die CO2 neutrale Klimadecke in den neuen Stockwerken. Heimische Meisterbetriebe wie die Tischlerei Klausner in Kaltenbach, Z-Bau Luxner, Elektro Georg, Tonis Fliesen, Installationen Eberharter oder die Bettenmanufaktur Eberharter standen uns mit ihrem Expertenwissen und ihrer einzigartigen Handwerkskunst tatkräftig zur Seite!

Vergelt´s Gott!

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen beteiligten Handwerkern und Planern sowie auch bei unseren Mitarbeitern für Ihren unermüdlichen Einsatz und ihre einzigartige Arbeit bedanken! Mit viel Elan, frischem Wind und feinem Gespür für alte Traditionen und Werte blicken wir gemeinsam nach Vorne und starten in ein neues Kapitel unserer Hotelgeschichte.